Welche Ziele erreichen Unternehmen mit Online-Events?

Online-Veranstaltungen verfolgen verschiedene Ziele, die je nach digitaler Strategie und der verantwortlichen Abteilung variieren können.

Ziele von Online-Events

Online-Events im Vertrieb

Mit Online-Events erhält der Vertrieb ein Instrument, mit dem man problemlos öffentlich zugängliche Produktvorstellungen veranstalten kann, die sowohl informativ als auch unterhaltsam sind. Es können Funktionen und Eigenschaften von verschiedenen Produkten anschaulich erläutert werden. Als Unternehmen bekommt man dabei die seltene Gelegenheit, ein direktes Feedback von (potenziellen) Kunden zu bekommen, ihre Fragen zu beantworten sowie ihre Ideen und Vorschläge für die Weiterentwicklung der vorgestellten Produkte zu sammeln.

Wenn diese vom Unternehmen angebotenen Video-Inhalte gut sind, wird das Interesse der Kunden steigen, und hier kommt der geschlossene Content ins Spiel, der echte Leads generiert. Die Registrierung-Option ermöglicht es den Unternehmen, auch nach dem Online-Event mit den Teilnehmern in Kontakt zu bleiben und sie in individuelle Customer Journey einzubinden.  

 

Online-Events im Marketing

Das popcorntaugliche Content Marketing setzt auf Videos als Content Medium und macht Marketingstrategien effizienter.

Auch Social Media liebt Video Content, deswegen sollten Kanäle wie Facebook und YouTube unbedingt als Multiplikator genutzt werden. Mit Demo-Versionen von bereits vorhandenen Webinaren, Webcasts, Online-Kursen und Online-Schulungen lässt sich die Reichweite maximieren.

Online-Events mit gezielt eingesetztem Branding tragen dazu bei, die eigene Markenbekanntheit zu steigern, und erlauben Marketing-Unterlagen mit Mehrwert in Form von Whitepaper, Checklisten, Infografiken etc. an die Zielgruppe zu bringen.